Ostereier – warum bunt?

Easter Eggs

http://www.gettyimages.com/detail/91627893

 

Vor ein paar Tagen bin ich morgens aufgestanden und habe mich auf meine alljährliche Suche nach den bunten Ostereiern begeben. Nach wenigen Minuten hatte ich natürlich alle zusammen, weil ich klugerweise sämtliche Verstecke kenne, die meine Eltern so auf Lager haben.

Bei all dieser Osterzelebrierung kam mir die Frage nach dem WARUM? Nicht warum wir Ostern feiern, sondern was es mit dem bunten Osterei auf sich hat. So ist das dann, wenn man alles hinterfragt, aber ich recherchiere ja gern 🙂 .

Also begab ich mich auf die Suche nach Informationen…

Der Trend des Eierbemalens kam im 13. Jahrhundert auf, da die katholische Kirche die Eiersegnung einführte. Ja, ihr habt richtig gelesen – E i e r s e g n u n g!  Damals wurden die Eier nicht bemalt damit sie schön aussehen, sondern damit man sie von den ungeweihten unterscheiden konnte. Das Ei hat dabei auch eine symbolische Bedeutung. Die Schale ist Sinnbild für das Alte Testament (AT), welches in der Bibel als der historische Teil gilt. Der Eikern („das Eidotter“ -> für die, die im Biounterricht gut aufgepasst haben) symbolisiert das Neue Testament (NT). Lediglich im NT wird von der Ostergeschichte erzählt. Das Ei an sich symbolisiert das Leben, denn an Ostern feiert man die Auferstehung Jesu am Ostermontag. Genau an diesem Tag besuchte Maria Magdalena das Grab und stellte fest, dass es leer war.

In den verschiedenen Teilen Deutschlands gibt es unterschiedliche Tiere, die angeblich die Ostereier bringen. Je nach den Regionen in Deutschland sind zum Beispiel der Esel, der Hahn oder sogar der Storch unterwegs.

In der Kürze liegt die Würze! Hiermit seid ihr also fürs nächste Osterfest gerüstet und könnt mit dem Wissen „um euch werfen“. 🙂

Autoren: Nils Hofmann, Lukas Pasold

Quelle Beitragsbild: gordana jovanovic

(http://www.gettyimages.com/detail/539260763)